Archiv der Kategorie 'neues'

immer wollt ihr Hitlisten und Jahresrückblicke.

Boah ey.
Welches Fanzine bringt die Liste nicht?
Oder macht online ne Umfrage: „was war das geilste Festival“ „welche Band hat die krasseste Platte dieses Jahr“ „wer hat den Echo gesprengt“?
Klar, letztes Jahr hatte ich auch eine.
Und im Grunde ist sie immer noch gültig.
EA80 sind einfach klasse.
KLOTZS haben mich dieses Jahr live wieder komplett umgehauen.
KRANK sind wahnsinnig nervig, aber geil.
KRAWEHL haben ne feine EP raus (über die ich noch gar nichts erzählt habe)…

klar, ein, zwei coole neue Scheiben sind schon dazu gekommen
NOTGEMEINSCHAFT PETER PAN
HERR PAULSEN UND DAS ZEITPROBLEM
NO°RD
FRONT (hier im video noch zu fünft…. videos von ihnen sind schwer zu finden!)
um nur ein paar zu nennen. (klick = video)

Ein Paar coole Neuentdeckungen im Printbereich, wie das GERMAN COMPLIMENT oder das FE_MALE Focus, BROT-Fanzine, MINOR AT HEART.
Superklasse Labels, die alten Kram aufwendig auf Vinyl zu einer Ersteerscheinung verhelfen.
WSDP (NDW-Kram)
HÖRSTURZ / SCHEIBENKLAR (DeutschPunk)
SICKSUCK (och Punk)

Zum Abschluß aber (genug Punk jetze) ein in der Fachpresse hochgelobtes Werk von einer Band, die genauso alt ist wie meine.
Wir haben tatsächlich mal gemeinsam in einem Proberaum begonnen. Zuerst gab es HÜNERSÜPPCHEN und NECROPHAGIST - wenn ich so drüber nachdenke: was für eine Mischung….
danach, 2002 gründeten sich pADDELNoHNEkANU aus den Trümmern der Suppenhüner und einige Ex-Mitglieder von Necrophagist gründeten DEADBORN.
Und die haben ihren dritten Longplayer raus der, passend zu Weihnachten, den gestreckten Mittelfinger in den Himmel reckt:
DOGMA ANTI GOD.
wer nur mal 4min57 in die todesmetalmaschine lauschen möchte:

In diesem Sinne.
Frohes 2019.

video: NO°RD – Gaslaterne


video ist von „akupower“. macht auch die grafiken bspw für axel gräbeldinger. (die links sucht ihr heute mal selbst zusammen!)

ich freue mich schon so lange auf das neue album, daß ich ganz vergessen habe, es zu bestellen. kann man aber bei tante guerilla nachholen. kommt eh erst am 27ten raus. und dann gleich ne tour dazu.
voll gut.
und ich freue mich nochmal, weil es zumindest für einen abend klappt, die herren zu treffen. ich werde in esslingen sein.
und ihr?
05.05. Münster – Baracke
09.05. Halle – R78
10.05. Esslingen – Komma
11.05. Basel – Irrsinn
12.05. Köln – Limes
08.06. Berlin – Tommyhaus
09.06. Hannover – Monster Rec.
06.07. Bremen – G18
07.07. Hamburg – Gängeviertel

fanzine: HUMAN PARASIT Nr. 16

human parasit
eine neue Ausgabe: Freude!
Ich habe dieses Fanzine erst vor 2, 3 Jahren entdeckt und bin inzwischen eifriger Tauschpartner mit Bäppi geworden. An Stellen, an denen er das leichte Layoutchaos meiner Postille mokiert, ist er natürlich bei Ausgabe 16 wesentlich weiter. Alles s/w und ordentlich lesbar. Selbst in den kleinen Schriftarten. Aber es soll ja auch nicht alles gleich aussehen. Lesbarkeit hin oder her.

Tolle Gastbeiträge von den umtriebigen Fanzinemachern Falk Fatal oder Mika Reckinnen.
Die Themen/Interviews diesmal:
ALIEN FIGHT CLUB, HELMUT COOL, Urlaub auf dem Bauernhof, BRUCH, Leserbriefe (! finde ich mega-oldschool), Rezis von Platten und vor allem Fanzines (was ich sehr, sehr geil finde, denn es zeigt, wieviele Zines es gibt!), Bandgeschichte von KAPITULATION BONN; aber auch Gedanken über Eintrittspreise von Konzerten, eine Liebeserklärung und andere Lästereien… etc pp.

Ist echt gelungen und weiterhin extrem lesenswert!
Heft bekommt ihr hier! (PN)

nevermind a HITLIST, heres mine for 2017

so. dann also auch ich.
mal sehen….

in diesem Jahr ist so unfassbar viel an mir durchgerauscht, daß ich teilweise den Überblick verloren hatte, was ich schon reviewt hatte, und was nicht.
Das großartige Album von HELL & BACK war zB noch gar nicht dabei. Ich höre es aber schon seitdem die Bestellung mit dem ltd Vinylspaß angekommen ist. Wann das war?
Hm.
Egal.

ohne Nummern, dafür mit ner Notiz: (muss nichtmal aus diesem Jahr sein, hauptsache, ich habs dieses Jahr gekauft, haha!)

- KRAWEHL s/t

lange drauf gefreut, als ich die Vorankündigung las. Und es ist ein Brett geworden. Toll. Ein Interview gibts auch dazu und einen Tag auf ihrer Tour durften wir diese Band auch treffen.
- HELL & BACK - slowlife
man spielt ein paar Takte an und kommt nicht umhin, an dieses melancholisch hochmelodiösem Gitarrenspiel sein Herz zu verlieren. Mal abgesehen von der gesamten Band, die eine Tightness am Start haben… vow!
- DIE TOTEN HOSEN – laune der natur
nachdem ich sie gehört hatte, war ich echt erstaunt über die Geschwindigkeit, die der alte Kahn dann doch aufgenommen hat. Die Texte um Abschied, Tod und Loslassen deuten schon auf ein gewisses Alter hin, ham mir aber in so mancher Minute mehr gebracht als bspw die Zusatz LP „learning English Lesson 2″ (Englandpunk ist soooo fad)
- EA80 - definitiv Ja
die Reviews hatte ich im August auch hintereinander geschrieben. Geile Scheibe! Und für einen, der EA80 schon so lange hört ein Pflichttermin! Überraschend mit dem Sound in der Zeit zurückgereist. Obergeiler Scheiß!
- LYPURÀ - á
ich hatte sie schon von der Notgemeinschaft Peter Pan empfohlen bekommen; und jede Sekunde des Zuhörens lohnt! Eine klasse, außergewöhnliche Scheibe ist da rausgekommen. Vor allem aus der Gegend um Karlsruhe so eine hammer Emo/Screamo Band. Ist dann auch beim einzigen Label hier erschienen: TWISTED CHORDS! Congrats ;-)
- KLOTZS - eine stadt / keine stadt
die Spielfreude dieser Band muss man lange bei anderen suchen. Und KLOTZS sind immerhin noch zu zweit! Barritongitarre, Drums, superklasse Texte! Pflichtkauf!
- TOM MESS – forget everything (and rock)
ein Singer/Songwriter aus Karlsruhe, der, wenn die ersten Riffs verklungen sind und die nächsten ihre Runden drehen, wie ein alter Freund klingt. Einen, den man Abends an der Theke trifft. Im Spiegel auf der Kneipentoilette im Zwiegespräch. Superklasse gemachte LP!
- KRANK - die verdammten
die erste Scheibe fand ich, zumindest zurückblickend auf den Sound, einfallslos. Dann habe ich sie im Artcanrobert live gesehen. Dann die Scheibe bestellt, und siehe da: der Sound passt jetzt wie eine Faust in dein Gesicht. Alle Songs so präzise hingerotzt. Dazu dieser nervquäkende Gesang. Obergeil!
- KUBALLA / pADDELNoHNEkANU Split 7inch
klar, Werbung in eigener Sache. Aber geiles Ding. Abwechslungsreicher kanns in Sachen Punk auf keinen Fall in 12 Minuten zugehen.

wir sehen, lesen, hören uns nächstes Jahr!

Erfahrungsbericht II

Moin.

Bevor es mal langsam wieder losgeht mit Reviews. Und ganz vielleicht einer Ausgabe #5…. deren Thema ich noch nicht habe.

Ich hatte nun also einen Termin zur Festlegung von allem Scheiß. Zuhause ist noch zu 3/5tel ein Zuhause.
Vow, das kostet so viel Kraft. Im Leben glaubt man nicht, damit umgehen zu können.
Egal wie schwarz sich das Alles für die meisten angehört hat, die mit mir gesprochen haben: ich kann immer noch lachen!
Yeah. Habe meinen schwarzen Humor nicht verloren. Nur eine sehr liebe Frau. Die ich nun nicht mehr wiedererkenne.
Meine Söhne leben jetzt mit mir. Meine Tochter bei ihrer Mutter und dem neuen Freund.

Ich hatte gehofft, die Musik, meine Lieblingsmusik hilft mir über diese Zeit.
Doch die Töne waren plötzlich weg.
Ein paar habe ich ab und an im Proberaum gefunden.
Doch selbst das war schwer.
Wir machen emotionalen Punk. Mit ein wenig Politik, einer Meinung, Wut, Alltagskompensation und viel Liebe.

„die Kinder da draußen, spielen jeden Tag für dich, Lieblingslieder laut und dreckig, mit Matsch im Gesicht“

(grenzenlos – to be recorded)
Ich stolperte über meine eigenen Texte. Voraussagung?

„ich hör deine lügen kommen und gehen. so laut. ich kann sie nicht verstehen. hab kein wort dafür es zu benennen. mir ist als ob wir uns nicht kennen.“

(entschuldige schon mal wegen morgen – to be recorded)
Ich dachte: gibts nicht.
Doch.
Wir spielen die Songs schon seit Monaten auch auf Konzerten; „grenzenlos“ seit 2013. Der Song hatte es nicht mehr auf Album geschafft. Kommt noch!

Wie auch immer.

Es folgen Reviews von:
LOSER YOUTH
BIJOU IGITT
FLAT
AT THE DRIVE IN
BIRDS IN ROW
GRANT NATIONAL
KRANK
DYSE
TOM MESS
AUSBRUCH
uvm

Konzerte mit meiner Band pADDELNoHNEkANU:

28.10. Magdeburg
29.10. Berlin
30.10. Leipzig
31.10. Oettingen
15.12. Karlsruhe
16.12. Rastatt