review: PISSE / PERKY TITS split 10inch

PISSE / PERKY TITS 10inch
Erst im April kam diese 10 Inch raus…. also VOR der bereits hier besprochenen 7inch „hornhaut ist der beste handschuh“. Mir kommt es vor, als säße ich in nem Rückwärtsautomat
Zuerscht muss ich den Bepper kaputt mache, um an selle Pladde zu komme. (das ist badisch ;-) ) Schad drum.
Ich hab zuerst die falsche Seite aufgelegt. Mir schallt Krach entgegen. So wie ich ihn letztes mal auf dem übergroßartigen „Paranoia in der Strassebahn“ -Sampler aus den 80er gehört habe. So wie „scheiß penne“ von den CORONERS. Zum, scheinbar, musikalischen Unvermögen einen Beat komplett durchzuziehen, denn die Enden der Songs brechen auch einfach ab, gesellt sich noch so ein nöliger Gesang. Eben wie bei den CORONERS oder der Johnny von den SEX PISTOLS. Das Sample zu laut… Alter. So Dinger hatte ich früher immer vom Markes auf nem Mixtape.
Ich kann PERKY TITS leider nichts abgewinnen. Vermute mal, die 10inch soll dem geneigten Hörer auch mal „was Neues“ näherbringen.
Mir Sausen die Ohren. Ich mach n Kreuz auf die Platte, damit ich die beiden Seiten, die jeweils ein schwarzes Label haben, unterscheiden kann.

Endlich also meine Lieblingsband. PISSE.
Die undurchschaubarste Band in BRD. Und ick habe schläschte Laune.
Dann kommen die mit diesem RAZZIA-Coversong um die Ecke. So auf Elektro gemacht. Boah. Ich frage mich, ob die Seite nicht in 45rpm abgespielt werden sollte. Schalte um, und siehe da! Ne. Auch nicht.
Also wieder 33rpm. Boah nervt der Track. Sowas für ne ganz schlechte Tanzparty in einem verranzten Berliner Kellerclub 1992. Ich war da mal. Kann mich aber nicht erinnern.

Danach wird dann losgeschrammelt. Was mich heute aber auch nicht mehr erheitern kann.
Die Tracks sind gut. Im Grunde passen sie mit denen von PERKY TITS zusammen. Heute wird geschrammelt und gepunkt. 1,2,3,4. Das ganze mit Orgel und Theremin. Spooky und komplett abgefahren. DER Soundtrack zum Untergang. „Langeweile die sie dir als Spaß verkaufen“. In irgendeinem ihrer seltsamen Interviews haben sie ja gestanden, daß sie mit Brezel Göring aufnehmen und klingen wollen „wie auf Kassette“. Da sollten sie dann mal bei den PERKY TITS ins Nachsitzen. Das können die besser!
Im Grunde kann man sich ja aus jedem Pisse-Song einen Satz nehmen und auf ein Shirt drucken. Man hat auf jeden Fall Dauerspaß mit seinen Mitmenschen. Geil!

Die neue 7inch ist aber wesentlich geiler!

Wie immer: phantom records.
bestellen noch bspw bei ELFENART

PS: Ich hatte viel Spaß beim schrieben. Ironie ist auch eine Metaebene.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • Reddit
  • Tumblr

0 Antworten auf „review: PISSE / PERKY TITS split 10inch“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

Du musst dich anmelden, um einen Kommentar zu schreiben.

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× eins = fünf