Archiv für September 2017

Erfahrungsbericht I

Keine journalistische Ahnung, wie ich so einen, nach Möglichkeit kurzen, wie auch informativ lustig überspitzten persönlichen Beitrag schreiben soll.

Gerade Ende April, als ich einige coole Interviewtermine auf die Reihe bekommen habe (zB mit den großartigen DRUNK MOTORCYCLE BOY, DREI AFFEN und atmen, weiter) erfahre ich des Nachts, daß meine Frau einen anderen einspannt.
Ich hatte sie „erwischt“ als sie ihr Handy versuchte vor mir zu verstecken. Wie dumm von ihr. Kein Mensch muß ein Handy verstecken.
Nungut. Seitdem begleitet uns das Folterinstrument WHATSAPP bis in die tiefsten Alpträume. Ich sehe nur noch Menschen, die permanent an diesem Ding hängen und sich wie Zombies durch die Gegend bewegen. Sprachnachrichten, Textnachrichten, Bilder, Snapchat hahaha. Die wohnen alle in der Fickt-euch-Allee.
Da es bei uns nicht ganz so leicht und easy auseinanderzuklamüsern ist, liegt daran, daß wir drei wundervolle, übergroßartige Kinder haben.
In einem verkackten Reihenhaus leben, das ich mir geradeso finanziell leisten kann, gute Freunde haben und einen prekären Job des Hauptverdieners: ich arbeite in der Filmbranche.

Das ist der Grund, weswegen ich Zeiten, in denen gerade kein Auftrag läuft, mich mit tollen Dingen wie meiner Familie und der ProvinzPostille und meiner Band pADDELNoHNEkANU beschäftigen kann.
Gerade kann ich mich fast nur auf die Arbeit konzentrieren, falls überhaupt noch etwas außer Kopfkino möglich ist.
Da ich ein besonderer Mensch bin, der ein besonderes Verhältnis zu seinen Kindern hat, haue ich nicht einfach ab und heule dann rum, daß ich keinen Unterhalt zahlen kann.
Das geht an alle! Behandelt eure Kinder gut, deswegen habt ihr sie bekommen ;-)

Die Interviews liegen, ob der teilweise schweren Schlaflosigkeit, der ausufernden Aufträge die plötzlich reingeflattert kommen, still und starr auf einem See aus Eis.
Ich habe noch zwei Tapes von der 2ten Auflage der Ausgabe 4.
Und noch einige Printausgaben hier.
Meldet euch.

Wann Ausgabe 5 kommt, steht grad in den Sternen…..

Außer: es gibt da draußen jemanden, der Lust hat die bisher geführten Interviews zu transkribieren vom Diktaphon. Quasi.
Ich hab ne Audiodatei und ihr dürft euch da durchwühlen?!?!
Irgendjemand?!?!

Mit Band auf jeden Fall ein vorletztes Mal:
28.10. Magdeburg
29.10. Berlin Tommyhaus
30.10. Leipzig
31.10. Oettingen

Sehn uns dort!