review: EIN GUTES PFERD – zwischen den Zeilen ist noch Platz CD / LP

 photo 20161010_134642_zpsycgoo07u.jpg
Ich habe mich echt auf die erste „ganze“ Platte von EIN GUTES PFERD gefreut. Und dann bekomme ich eine Promo von bakraufarfita und darf sie früher anhören! Die Scheibe kommt am 11.11. raus! Vorbestellen unter dem Link des Labels möglich!
Man kann sich ja auch ab und an über die kleinen Dinge freuen, hihi!
Musikalisch ist das echt großes Kino! Viel Abwechslung in den nicht zu eingängigen, kurzen und knackigen Songs. Es wird gebrettert und gepogt. Dazwischen Breaks, Stops und Übergänge. Das wird nicht einfach hingerotzt und keine Sekunde überhöht. In „140 Meter“ ist trotz der 2Minuten17 Spielzeit noch Platz für einen kleinen und dennoch elegischen Part. Wenn das Punk im 21ten Jahrhundert ist, dann ist es Punk!
Denn die Texte sind zwischen Frustration und Melancholie auf der eher pessimistischen Seite angesiedelt. Manchmal verkopft und undurchsichtig, vielleicht einfach, weil Zwischen den Zeilen noch Platz ist, das ein oder andere Bild selbst zu assoziieren. Wenn die Texte klar sind, wie bspw. „Fratze“, dann fetzen sie auch sofort richtig gut!
Erinnern tut mich die Musik an vieles, vor allem an eins:
ohne Kritik wachsen weiterhin die Unkrauts unterm Pflaster!
Dank an die guten Pferde für die tolle Scheibe!
Unterwegs sind die Herren auch wieder:
29.10.16 Hamburg, Störtebeker
11.11.16 Cottbus, Chekov
12.11.16 Berlin, Schokoladen
18.11.16 Mainz, Haus Mainusch
19.11.16 Essen, Alibi
02.12.16 Leipzig, Atari
03.12.16 Zittau, Emil
09.12.16 Braunschweig, B 58
10.12.16 Lübeck, VeB
25.03.17 Berlin, Cassiopeia

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • Reddit
  • Tumblr