review: BLUTIGE KNIE – Mucker, Booker, Wichtigtuer LP

 photo 20160808_151115_zpslhzi29rq.jpg
Das tolle BAKRAUFARFITA – Label aus Berlin hat es schon ein, zwei Mal bei mir probiert, mich aber noch nicht gekriegt. Außer mit EIN GUTES PFERD! Die sind Klasse.
Nun also eine Band die „Blutige Knie“ heisst. Hat das was mit Fussball zu tun?
Wahrscheinlich schon, denn die Jungs hatten einen EM-Edit ihres Songs „blutige Knie – sind nicht Weltmeister/Europameister“ rausgebracht.
Ich wusste trotzdem nicht was ich damit anfangen soll, denn ich bin ja nicht so in Fussball, verstehsch! Aus Magdeburg kam aber direkt ein „oha! Geil. Platte? Hol ich mir!“
Also schnell aufn Plattenteller und rotieren lassen.
Ein Duo, bestehend aus Timo Tolkmitt (Gesang, Gitarre) u. Till Trenkel (bester Schlagzeuger in Berlin-Hellersdorf), nein, die Anfangsbuchstaben der Namen sind ernstgemeint. Im Gegensatz zum Rest der Musik. Da ist immer ein Augenzwinkern zwischen den schrägen lautleise Tönen zu hören.
Man hört dem Duo die Spielfreude geradezu aus den Noten quillen. Das ist Rock, Stoner, fett 70’s, rotziger Punk. Eigenaussage ist ja: „Trash Blues Indie Stoner Punk House Grind” sind mir zu viele Schubladen.
Um sich mal ne ordentliche Portion Rock um die Ohren wehen zu lassen, ist die Scheibe ein MUSS in der Plattensammlung. Ich habe schon ne Weile keine so freudig aufspielende Rockband mehr gehört. Hatte ich schon gesagt? Scheiß auf die paar möglichen geraden Töne. Scheiß auf Geklimper und Geklampfe.
Das Ganze live eingespielt. Gegründet 2014 ist ja ein extrem steiler Aufstieg.

Und ich füge an, daß die Platte am 02. September offiziell rausgekommen ist. Einen Vorgeschmack kann man sich auf der eingerichteten Homepage in Wort und Bild einfangen. www.blutigeknie.de
Wer im september noch nichts vorhat fährt nach berlin. 17.09. Release im Schokoladen!
Danach noch einige weitere deutsche Städtchen. Bitte auf der HP oder bei Furzbuch checken!

Auch am 2ten rausgekommen ist: Lulu und die Einhornfarm
review folgt ;-)