Archiv für August 2014

review: ATMEN, WEITER… – die fabelhafte welt der lethargie

 photo atmenweiterdemo_zps39b2148a.jpg
atmen, weiter… – die fabelhafte welt der lethargie

Digitaler Download. Ich hätte mir ne Kassette gewünscht! Oder auch ne CD-r. Der Haptik wegen.

3 Menschen aus Landau.
1ter Song ‚phrasenmonster‘. Auf meinem MP3 werden die Texte angezeigt. Doch ein wenig Haptik. Schön.
Ein Sample. Mag ich. Schön. ‚der Computer lügt mich an…‘ Man hört, daß dieses Demo dem Proberaum entsprungen ist. Ich brauch noch einen, um reinzukommen.
Song #2: ‚k-pax 2.0‘ Ein Titel, den ich nicht kapiere. Dafür umso mehr Indiepunkgeschrammel. Der Sound kommt mir bekannt vor. Hier wird aber nicht mit Namen geschmissen. Kenn ich eh alle nicht.
Und kurz bevor ich denken kann, die Platte hängt, kommt ein Prost! Obendrauf. Ein schöner Abgesang mit Gitarren.
3ter: ‚haus/hell‘. Bin mir erst nicht sicher, ob Haus und Licht gemeint ist. Aber sie meinen die Hölle. Schön. Schönes Break. Viel Gefühl.
Da schließt sich der Kreis zum Sample am Anfang.
Der vierte Song ‚Titanic vs. Eisberg‘ hat wieder mehr Tempo. Textlich liebenswert, all die ollen Kamellen des Kinos, wie ‚einer flog übers Kuckucksnest‘ oder den blöden ‚email für dich‘, zu zitieren.
‚das ist dein ganz eigener film, dazu gleich der verriß‘
Hier gibt’s den nicht. Macht mal weiter, so.

Next station: 21.08. Freiburg WHITE RABBIT
23.08. simmersfeld action / mond & sterne camp

review: dIE aNGST – auf abwegen LP

die angst - auf abwegen photo 20140421_090138_zps74befb44.jpg
DIE ANGST kenne ich seit ihrer 7inch „1000 Jahre“, die mir mein Kumpel Michel aus Berlin zuschickte. In der Zwischenzeit habe ich mit (pADDELNoHNEkANU) den 3 Verbliebenen Angsthasen in Halle die Bühne geteilt und im Zuge des Samplers für Ausgabe #1 die Scheibe „auf abwegen“ (108 handbeschriebene Stück Vinyl mit Textblatt und zwei verschiedenen Covern) von Kilian zugeschickt bekommen.
Ich habe im Grunde erwartet, daß die Platte da weitermacht, wo der Vorgänger „die Angst in euch ist die Angst in uns…“ aufgehört hat.
Lange, manchmal geradezu elegische Bassläufe, eine etwas zurückgenommene, schrabbelige 80er Jahre Punkgitarre und tiefster Gesang.
Aber ich wurde überrascht. Linke und rechte Box belagert von Gitarren, dazwischen der Bass, die Drums und der Gesang. Ich schaute erstaunt auf das Textblatt und fand einen kleinen Hinweis in: „aufgenommen zwischen 2004 und 2013.“
Die Jungs waren also schon mal zu viert (oder gar zu fünft?) und haben einige Veränderungen in der Besetzung durchgemacht. Ich lauschte den Songs……..
NULLZUSTAND:
Eine sehr bekannte Band aus M‘Gladbach lässt grüßen, „mein freund“! Der Song ist klasse. Ich habe Angst!
PRODUKT DER AMYGDALA:
Die Amygdala ist auf beiden Seiten des Hirns zu finden und so groß wie eine Mandel. Diese Teile sind zuständig für DIE ANGST. Die Amygdala ist bei der Wahrnehmung jeglicher Form von Erregung, also affekt- oder lustbetonter Empfindungen, unabdingbar, und vielleicht am Sexualtrieb beteiligt ist. So wurde es jedenfalls erforscht.
DER SCHOSS IST FRUCHTBAR NOCH AUS DEM DAS KROCH
Ein Coversong von CRISIS „papierkrieg“. Zitat: „erinnert euch an belsen und auschwitz sie versuchen zu behaupten dass es das nie gegeben hat lasst nicht zu dass sechs millionen umsonst gestorben sind“
NÄCHTE
Geht wieder ordentlich nach vorn! Angst in der Nacht
SCHLAFES BRUDER
Ein langes Stück über die bewusste Schlaflosigkeit.
HERBST
Es wird dunkel.
AUF ABWEGEN
Das Titelgebende Stück. Ich höre da ganz viel Angepisstheit übers Leben.
ERFINDER
Ein Stück, dem Proberaum entsprungen. Voller Wut über eure Einfältigkeit.
Ein runder Abschluss also!
Was die Sache auch rund macht: 2 verschiedene Cover. Eins mit Logo besprüht und eines mit Fotos beklebt. Dazu jede Platte handschriftlich mit den Titeln beschriftet.

Ganz zum Schluß mag ich ganz klar eine Lanze brechen für diese Jungs aus Potsdam. Wer sie in die Grauzonen-Ecke schiebt ist selber Grau! Ich entnehme den Texte eine eindeutige Haltung, man mag sie politisch nennen, oder auch sozialkritisch, aber ich fang jetzt nicht noch mal von vorne an. Hört und lest selbst!
DIE ANGST

und saugeil: sie spielen mit DIE STRAFE und SERENE FALL in mönchengladbach!
hier die veranstaltung, hier gibts tickets

dER nÄCHSTE bITTö

lange ist es her.
komme kaum dazu zu kotzen.
alles bleibt im halse stecken.

nur die mucke nicht.
in kürze reviews von:
SHEER TERROR
WUZETIAN
DRUNK MOTORCYCLE BOY
SMALL BROWN BIKE
TREND
ATMEN,WEITER
DIE ANGST

jetzt aber ran an die buchstaben!