review: COLD KIDS / KRANK split 7inch

ColdKids / Krank Split 7inch
Der liebe Bernd von 30kilofieber records hat sich ein paar coole Bands geschnappt. Nach der atmen, weiter… LP nun direkt die Split 7inch von KRANK und COLD KIDS
Die beiden Bands habe ich auch gemeinsam im Artcanrobert mit atmen, weiter… gesehen. Wer jetzt noch an Zufall glaubt… haha!

KRANK machen weiter, wo sie nach der sehr geilen Steigerung von der ersten zur zweiten Scheibe „die Verdammten“ bleibt die Band ihrem nach vorne treibenden Sound treu. „hippiepark“ prescht schnell nach vorne und erfüllt textlich ein Klischee. Oder geht der Hass an alle Liberalen raus, die sich bunt anziehen aber innen konseravtive FDP-Wähler sind? Hört mal selbst rein!
„wüste“ ist ein Stück, daß dich musikalisch 30 Jahre zurückwirft. NDW und Punk passen auch heute noch prima zusammen. Ist aber von TonSteineScherben. Das passt? jo.
Apropos NDW: COLD KIDS sind nach ihrer 7inch „was wollen wir“ keine Sekunde gereift. Ist auch nicht notwendig. Bewaffnet mit Synthie und etwas düstererem aber tanzbarem „no future“-Punk sind die Songs supergelungen. Außerdem Anspielungen (Nena ist ja unverkennbar) auf die 80er. Wer die andere Anspielung auf dem Textbeiblatt findet gewinnt eine Trio 7inch von „bumbum“

In diesem Sinne.
Kaufen:
30kilofieber records
und
raptor records

review: WUZETIAN / UWAGA – Fin de siecle SPLIT 7inch

wuzetian / uwaga Split7inch

Es ist schön, mal wieder Musik von Freunden in der Hand zu halten.
Hier die aktuelle Split 7Inch von UWAGA und WUZETIAN.
UWAGA aus Strasbourg brezeln ein ScreamoPunkbrett mit viel Geräuschkulisse auf ihre Seite. Teilweise werden sie hochmelodisch, teilweise vertrackt. In den zwei Songs „marche forcée“ und „teenage politics“ zeigen sie beeindruckend, was in ihnen steckt!
Ich finde Screamobands aus Frankreich einfach klasse. Habe diesen Sommer ja auch erst BIRDS IN ROW entdeckt.
Auf der anderen Seite befindet sich WUZETIAN aus dem beschaulichen Achern.
Mit den Songs „abwärts“ und „soledad“ kloppen die Herren ein düsteres Brett voller Nägel aus tiefergetuneten Gitarrenriffs aufs Vinyl.
Dabei gehen sie wesentlich härter zur Sache, als UWAGA! Zur Demo-CD von WUZETIAN hat sich ein bisschen was verändert. Wütender, crustiger. Ist auch ziemlich geil.
Leider ist die Band dieses Jahr ein klein wenig vom Pech verfolgt. Kaum ist die gequetschte Hand des Gitaristen verheilt, verletzt sich der Trommler das Bein.
Es gibt also wohl am 16.12. ein Konzert von UWAGA in Mannheim, doch die gemeinsamen Releasekonzerte sollen erst in 2018 stattfinden.

Noch ein Satz zum Artwork. Es ist bewusst im Stil des „fin de siecle“ gehalten. Der als Art Deco / Jugendstil benannten Zeit 1890-1914. Soll eine Anspielung darauf sein, das momentan viele in der Vergangenheit schauen, Parallelen finden und sich „das Beste“ rauszusuchen. Wir hoffen, daß sich die Geschichte nicht wiederholt!

Erschienen auf karamellgoldfarbenem Vinyl.
Bei UWAGA zu haben. Auch bei WUZETIAN oder bei mit im Bauchladen.
Ich bin am 15.12. im P8 zu finden und am 16.12. im Artcanrobert in Rastatt!

konzert: SCHELM / OIRO / DUESENJAEGER @ wheit rabbit Freiburg 25.Nov.

Endlich mal wieder ne Band sehen, die ich schon zig mal gesehen habe. Endlich mal wieder mit Kumpels irgendwohin fahren. Leute treffen, neue kennenlernen, die bisher schon mal in der Postille auftauchten (SCHELM – Story in Ausgabe #4), einfach: Samstagabend mal raus.
Dann: Telefon. Das Folterinstrument Whattsapp sagt: „kann nicht kommen“ „kann heute nicht fahren“ … durch die Blume: keinen Bock.
Wie kann man auf OIRO keinen Bock haben? Oder auf DUESENJAGER?
Am Abend vorher mit noch mehr geilen Bands in Esslingen. Aber da musste ich Spätschicht arbeiten. Verdammt, ich will nicht allein nach Freiburg fahren. Ist dann doch schon ne Stunde Fahrt. Und ich will n Bier trinken! Oder zwei.
Normalerweise ist bei solchen Aktionen der Samstagabend im Arsch und man geht nirgendwo mehr hin. Diesmal kam ein rettender Anruf einer schönen Frau, die unbedingt mit mir auf diese Reise wollte. Also doch: hin da!

zuerst: SCHELM aus Basel die, wie sie selbst erzählten, sich quasi selbst eingeladen hatten, um die anderen Bands zu sehen. Ach so!
schelm
Liebenswerter Indipunk. Knackig vorgetragen.
Sorry, ich hatte n Bier in der Hand und war ausnahmsweise redefaul. Ich umarme euch ein ander Mal ;-)
Die Herren haben übrigens eine Platte aufgenommen! Nach ihrer Split 10inch das erste Full-Length-Album. Wann kommt das?
oiro
zweitens: OIRO
Endlich wieder „gib mal Feuer Spiesser“ oder „lissabon“. Songs, die sich eigentlich immer im Set befinden. Und heute Abend auch gespielt wurden! War sehr gespannt auf die neuen Songs wie „das ist kein camping“ von der neuen Platte „meteoriten der großen idee“.
Alle Songs haben klasse funktioniert!
Texte zum abfeiern und mitsingen. Songs zum Bierduschen und zuhören!
Immer wieder geil, spielen leider inzwischen zu selten. Vor allem in Baden!
Der Weisse Hase füllte sich langsam mit jeder Menge Menschen, was der Stimmung im Laden echt guttat!
Zum Schluss, und drittens:
DUESENJAEGER
duesenjaeger
Ich hatte mich, wie ihr unschwer an den Fotos sehen könnt, keinen Millimeter von meinem Platz wegbewegt. Nach etwa 10 ihrer nach vorne treibenden Songs bin ich dann auch abgerauscht, da die Stunde Fahrt noch vor müden Augen lag.
Große Spielfreude bei den Duesenjaegern, auch hier: klasse Texte, tolle Songs, außergewöhnlich!
Es lohnt, jede Minute dabeizubleiben und sie hinterher an der Theke zu treffen.
Buntes Publikum in jedem Alter. Finde ich gut so.
Hätte gerne abschliessend ne Menge Merch gekauft… hab nur schon alles.
Weil es so super ist.
By the way: auch in meinem Bauchladen erhältlich, das Buch von Jonny Bauer, dem OIRO-Sänger. „scheiternhaufen

review: HUELSE – im kreis gedreht und jetzt ist krieg LP

huelse
Die ersten Töne sind so ruhig und schwimmen dahin, fühle mich stark an LEO HÖRT RAUSCHEN erinnert.
Tiefe, Tiefgang, ein vertontes Gedicht. „Trauma“ ist schneller vorbei, als es wirkt.
Mit dem zweiten Song „Horstgedanken“ nimmt die Scheibe Fahrt auf, mehr Chöre, mehr Melodie. PostPunk mit deutschen Texten, der im Midetempo nicht verharrt, aber ein schönes Zuhause gefunden hat. Der musikalische Sprung vom Demo ist groß. Die Herren machen zwar, in meinen Ohren, keinen Punk mehr, kann man aber getrost abfeiern, da man nicht umhin kommt in jedem Song ihre Spielfreude zu entdecken. Dazu noch die recht einzigartige Stimme.
Gutes Artwork, auch das aufklappbare Lyricsheet ist ein Hingucker.
Kleines Namedropping: zwischen Turbostaat, LeoHörtRauschen, Tocotronic ist immer noch Platz. Beispielsweise bei „kevin p. hat keine probleme“ die Melancholie von DUESENJAEGER.
Großes Like!

Die, zu meinem Bedauern, viel zu kurze Scheibe gibts bei bakraufarfita
und ein kurzes Interview von MaegLins Blog

review: INWIEFERN – irgendwas ist immer CD / LP

inwiefern CD
Eine vollgepackte PunkCD schwirrte mir ins Haus.
INWIEFERN (aus Straußberg) liefern top abgemischten und gespielten Deutschpunk in „chefdenker“ -Manier. Oder ähnlichen Bands. ALARMSIGNAL oder KNOCHENFABRIK.
Das geht nach vorne, das gröhlt dich an, das hat seine musikalisch starken Seiten (die Herren können alle ihre Instrumente!), das hat Witz und vor allem: man fühlt sich wie 15. Nein, man ist 15!
Ich meine das ohne Blink182-Attitüde, ohne BravoHits. Die Titel sind meist recht gekonnte Wortspiele. Und so viele Songs sind auch auf der CD: 15.
Wer auf melodisch angepisste Mucke steht ist hier richtig.
Das man man wütend beim staubsaugen singen, melancholisch ernüchternt beim Konterbier am Morgen danach.
Nichts was Ghoetepreisverdächtig ist, aber auch bei Weitem nichts zum fremdschämen.

CD kommt mir einem Textfaltblatt in einem Pappschuber.
(und die LP muss erst super ausgestattet sein. hab ich nur grad nicht da. kriegste aber HIER)
Das ist ein bisschen zu wenig aber auch gut!
Was man nicht versteht, kann man also nochmal nachlesen.
zB „neulich an der bushaltestelle

du trugst zwei spangen und ein lilaweiss gestreiftes kleid
und obwohl ich dank dir pleite war, bin ich total verknallt
wenn’s dir genauso geht, dann melde dich doch
meinen ausweis mit adresse, den hast du ja noch

super.
Erschienen beim Berliner Label bakraufarfita